Unsere Unternehmensberatung für gemeinnützigen Einrichtungen vereint ethische und betriebswirtschaftliche Anforderungen und ist nicht vergleichbar mit der Beratung für gewinnmaximierende Unternehmen.
Wir bieten Ihnen nicht nur externe Beratung, sondern unterstützen Sie auch als Interims-Manager bei der Geschäftsführung.
Non-Profit Unternehmen befinden sich täglich im Spannungsfeld zwischen ethischen Ansprüchen und betriebswirtschaftlichen Anforderungen.
Wir unterstützen Sie bei Ihren organisatorischen Überlegungen und überbrücken Personalvakanzen im Geschäftsführungsbereich, stellen gezielte Fragen, die dann gemeinsam mit Ihnen zu effektiven Antworten führen. Wir sprechen „Ihre Sprache“ und grenzen uns bewußt – durch Unkompliziertheit, Freude am Spannungsfeld Gemeinnützigkeit und Praxisnähe- von anderen Beratungsunternehmen ab.

Wöchentlich teilen wir mit Ihnen unsere Erfahrungen oder Fragen zu spezifischen Themen in den Bereichen Krankenhaus und Gemeinnützigkeit und laden Sie zur Diskussion ein.
Überzeugen Sie sich selbst und sprechen Sie uns an…

{ 0 comments }

Krankenhausberater als Interimsmanager

by PETRA NÖHRING on 15. Januar 2018

„Können Sie das denn überhaupt?“ werden Berater häufig gefragt, wenn sie mit Beratererfahrung eine Führungsposition übernehmen möchten.

Wir halten Ihre Frage für absolut berechtigt. Denn:

Beratung an sich hat bewußt einen anderen Nachhaltigkeitsansatz als die Ausübung einer Führungsposition.

Beratung an sich kennt bewußt eine Projektverantwortung im Gegensatz zur täglichen Führungs- und Entscheidungsverantwortung z.B. eines kaufmännischen Direktors.

Aber:

Dafür bietet ein Berater im Gegenzug einen oft unschätzbar wichtigen Blick über den Tellerrand, der in der internen Routine oft verloren geht.

Bietet ein Berater frischen Wind, weil er, unbelastet von historischen Ereignissen, Prozesse wertfrei analysieren kann.

Wenn Sie nun also das Glück haben einen Berater zu finden, der nachhaltig Verantwortung übernehmen möchte, der Entscheidungen werteorientiert treffen kann und noch dazu frisch und unbelastet über den Tellerrand guckt, dann, ja dann greifen Sie zu 😉 und ziehen Sie einen großen Mehrwert aus unserem Interimsmanagement!

Sprechen Sie uns an, wir besprechen gerne das weitere Vorgehen persönlich mit Ihnen….!

Tip: Binden Sie uns als Ihren Interimsmanager fest in Ihren Betrieb ein und sprechen Sie nicht von „Berater“.

Ihre Mitarbeiter werden unsere Entscheidungstransparenz, unser Vertrauen in sie und unsere Zuverlässigkeit zu schätzen wissen und uns als festen Bestandteil des Teams schnell akzeptieren.

 

{ 0 comments }

Krankenhaussanierung

Januar 11, 2018

Hier finden Sie keine Sanierer, hier finden Sie Motivierer! Im wirtschaftlichen Ergebnis sind wir kurzfristig identisch erfolgreich, aber im Gegensatz zum Krankenhaussanierer sind unsere strategisch werteorientierten Ergebnisse nachhaltig. Krankenhaussanierung ist für uns eine Verpflichtung. Eine Verpflichtung Ihnen als Auftraggeber als auch Ihren Mitarbeitern gegenüber. Uns geht es nicht darum, im ersten Jahr durch Auflösung von […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Mobile stationäre Versorgung ersetzt Krankenhäuser?

Juni 27, 2017

Über die Versorgung der ländlichen Region nach Schließung eines Krankenhauses Wenn der Patient nicht mehr zum Krankenhaus kommen kann, weil nämlich keines mehr da ist, warum kommt dann das Krankenhaus nicht zum Patienten? Wenn Krankenhäuser geschlossen werden, bangen alle um ihre gesundheitliche Versorgung. Die Schließung an sich wird torpediert, weil keine Anschlußversorgung in Sicht ist […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Innovationsfonds: No-Go für kleine kreative Ideen

Mai 9, 2017

Glaubten wir doch anfangs naiv an den Innovationsfonds mit seinen Projekten für neue Versorgungsformen: jährlich 300 Millionen stark, engagiert, will die Gesundheitswelt verändern. Glaubten wir an unsere Projektidee, wie wir Krankenhäuser entlasten und gleichzeitig eine Sterbebegleitung für „normal“ Sterbende in das bestehende System einführen könnten. Glaubten wir an eine würdevolle Projektidee, die gleichzeitig der Ethik […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Droht der Verlust der gleichwertigen Lebensverhältnisse gemäß Grundgesetz?

Januar 11, 2017

Welche gesellschafts- und gesundheitspolitischen Folgen hat die Neue Zwei-Klassen-Medizin, die die ländliche Versorgung opfert zugunsten vermeintlicher Qualitäts- und Kostensynergien? Zum Hintergrund: Mit dem Krankenhausstrukturgesetz aus 12/2015 wird der (nach wie vor gesetzlich undefinierte) Begriff der „Qualität“ in die Krankenhausfinanzierung eingeführt. Mangelnde Qualität wird mit Preiskürzung oder Krankenhausschließung bestraft. Eine Art der Qualitätsdefinition wird im Gesundheitswesen […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Mortalität und Menge: eine hinreichende QualitätsKorrelation?

Dezember 12, 2016

Obwohl die Korrelation zwischen Rückkehr der Störche im Mai und Anzahl der Geburten durchaus hinreichend gezeigt werden kann, bringt dennoch nicht der Storch die Kinder. Das ist bitter, aber wahr. Bei einfachen 2er-Korrelationen hinterfrage ich daher regelmäßig, ob auch tatsächlich ein Sachzusammenhang besteht. Besonders, wenn aus einem vermeintlichen Zusammenhang politisch, strategische Entscheidungen abgeleitet werden, die, […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Elektronische Krankenakte kostet zuviel Zeit

Oktober 13, 2016

Eine am Dienstag veröffentlichte Studie im Annals of Internal Medicine zeigt deutlich, dass Ärzte am Tag mehr Zeit mit tippen, erfassen, administrieren, drucken verwenden als mit der Patientenbehandlung. Eine elektronische Patientenakte, die mehr Zeit verschlingt als sie an spürbarem Nutzen bringt, taugt nicht. Ein Krankenhausinformationssystem, das mehr Daten begräbt als es systemverbessernde Auswertungen liefert, ist […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Ökonomie ist unethisch: Quatsch!

August 30, 2016

„Die Verwaltung“ sei immer an allem Schuld, besonders an der Ökonomisierung. Sie gehe pünktlich um vier nach Hause, kritisiere immer nur herum, missgönne dem heilenden und lebensrettenden Arzt seinen eigenen Füllfederhalter und spare dann auch noch das Krankenhaus kaputt. Soweit die Persiflage. Ärzte setzen jedoch leider häufig aus ihrer Erfahrung mit den kaufmännischen Abteilungen Ökonomisierung […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Strategische Förderung von Oberärzten?

Juni 17, 2016

Der Personalentwicklung von Oberärzten im Krankenhaus fehlt es häufig an Strategie und Förderung. Als Krankenhausleitung fällt mir dieser Mangel immer wieder auf und ich sehe besonders im Bereich der immer jünger werdenden Oberärzte Handlungsbedarf. Diesen Ärzten soll zwischen operativem Geschäft und Mitarbeiterführung, zwischen Assistenzarzt und Chefarzt, zwischen Ethik und Betriebswirtschaft, die Quadratur des Kreises gelingen, […]

den ganzen Artikel anzeigen →

Sind Krankenhäuser für ausländische Investoren interessant?

Juni 13, 2016

Wann werden ausländische Investoren auch die lukrative Krankenhauslandschaft entdecken? Ich beobachte eine bestimmte Entwicklung mit Sorge. Einige Investoren scheinen eine besondere Nische bei Investionen mit öffentlichem Mittelzuschuß gefunden zu haben. Der WCCB-Skandal in Bonn und nun auch der Verkauf des Flughafen Hahn zeigen in diese Richtung. Und es ist eigentlich ganz einfach: Nehmen wir an, […]

den ganzen Artikel anzeigen →